Hipp, Hipp, Hurra!

Meine Gedanken gehen in diesen Tagen nach Pfaffenhofen an der Ilm in Oberbayern. „Pfahofa“ wie die Einheimischen sagen. Dort hat nämlich der Claus vor 60 Jahren auf seinem Bauernhof mit dem biologischen Anbau begonnen. Sein Sohn Stefan führt eben jenes heute mit Leidenschaft und Überzeugung weiter. Na gut, würde man sagen, Bio machen andere auch. Der entscheidende Unterschied ist: Stefan heißt HiPP und füllt seine Erzeugnisse in Gläschen ab. Denn er stellt aus Bio-Rindfleischs, Bio-Gemüse und Bio-Getreide die bekannte HiPP Babynahrung her.

Zum Jubiläum also ein kräftiges „HiPP, HiPP, Hurra!“ von meiner Familie, die zwar in Abständen, aber immerhin eine geraume  Zeit mit der Besorgung und Anwendung der hippen Kost beschäftigt war: Aus dem Gläschen auf das Löffelchen und dann ins Mündchen wo das Züngelchen den Brei einwärts wie auswärts beförderte, sodass stets eilfertig mit dem Löffelchen um das Mündchen herum nachgearbeitet werden musste. Und zwischendurch gönnten sich Ernäherin und Ernährer auch mal ein Löffelchen vom durch 260 Kontrollen gelaufenen Super-Bio-Kompott.

Ja, da werden viele mitreden können, die Gläschen waren damals hip im wahrsten Sinne des Wortes, weil noch ziemlich neu. Jetzt ist der Nachwuchs vom Nachwuchs bereits abgefüttert. Trotzdem werden wir es uns nicht nehmen lassen, mit einem Gläschen auf das Jubiläum anzustoßen.

Ich nehme Bio-Schinkennudeln mit Tomaten&Karotten, meine Frau Apfel & Banane mit Zwieback…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s